Lunzenau als Preisträger des „European Energy Award“

 

Die mittelsächsische Stadt Lunzenau hat im vergangenen Jahr einen ganz besonderen Preis gewonnen – den „European Energy Award“.

Dieser „Energiepreis“,verliehen von der EU, hat es in sich.

Damit verbunden ist ein komplexes Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energie- und Klimaschutzaktivitäten von Kommunen erfasst und bewertet werden.

Ebenfalls dient das Verfahren dazu, Potentiale der nachhaltigen Energiepolitik und des Klimaschutzes zu erkennen und zu nutzen.

Die Kleinstadt im Tal der Zwickauer Mulde ist damit eine von 12 sächsischen Städten, die diese Auszeichnung im vergangenen Jahr entgegen nehmen durfte.

Alle Fäden dafür laufen beim Bürgermeister von Lunzenau Ronny Hofmann zusammen.

Interview: Ronny Hofmann – Bürgermeister Lunzenau

Die 5.000-Seelen-Gemeinde hat große Anstrengungen unternommen, um die strengen Vorgaben der EU zu erfüllen.

Außerdem wurden die Heizungsanlagen öffentlicher Einrichtungen auf Energieeffizienzpumpen und Brennwerttechnik umgestellt.

Mit solchen Maßnahmen soll der Klimaschutz voran getrieben werden.

Interview: Ronny Hofmann – Bürgermeister Lunzenau

Nicht nur den richtigen Umgang mit dem Thema, dem Bürger vorzuleben sondern auch das Bild der Stadt zu wahren hat im Alltag der Stadtoväter oberste Priorität.

Das wird besonders bei den Anlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung deutlich.

Interview: Ronny Hofmann – Bürgermeister Lunzenau

Mit Erhalt des „European Energy Awards“ ist allerdings auch eine Verpflichtung verbunden.

Die Auszeichnung soll eine Erinnerung sein, auch in Zukunft Umweltschutz und Ressourcenschonung in Lunzenau groß zu schreiben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.